Gestaltungstipps für Visitenkarten

Gutes Layout ist wichtig.

Erklären Sie die Layoutplanung Ihrer Visitenkarten zur Chefsache. Verzichten Sie auf billige Farbverläufe, Cliparts, schlechte Fotos und Standardvorlagen. Auf diese Fertigvorlagen hat jeder Zugriff. Wirklich individuell werden diese Karten nicht sein. Außerdem sind solche Eigenkreationen selten billiger als professionelle Drucke. Sie bekommen bei uns schon kleine Druckauflagen zu günstigen Preisen.

professionelle Visitenkarten wirken!

 

Abmessungen

Aufgrund des konservativen Lese- und Archivierungsverhaltens empfiehlt sich die Standardabmessung (ca. 85 x 55 mm). Falls Sie sich an Privatleute richten, sind auch Alternativformate vertretbar.

 

Papier

Tintenstrahlausdrucke auf Kartonbögen outen Sie! Druckpapier sollte, um nicht lapprig zu wirken, mindestens eine Grammatur von 180g/m², besser noch mehr als 250g/m² aufweisen. Auch Strukturpapier ist bei hohen Kundenerwartungen (Ärzten, RA etc.), eine Überlegung wert. Exklusive Optiken sind mit Stanzungen, Prägungen, Ätz-Effekten oder dem Druck von Sonderfarben, wie Gold oder Silber, erreichbar.

 

Lesbarkeit, Struktur, Schriften und Farben

Setzen Sie konsequent Ihr Firmen-CI ein. Vermeiden Sie Überfrachtungen und exotische, kaum noch lesbare oder zu kleine Schriften. Verwenden Sie Farben und unterschiedliche Schriftarten sparsam. Setzen Sie bei der Gestaltung auf einfarbige Flächen oder Linien und platzieren Sie diese an passende Stellen. Setzen Sie Prioritäten und lassen Sie alles, was entbehrlich ist, weg. Ihre Visitenkarte muss am Ende klar strukturiert und gut lesbar sein.

 

So verteilen Sie Ihre Visitenkarten erfolgreich

 

zurücknach oben

letztes Update dieser Seite am: 08.01.2014, 14:44 Uhr
» impressum » datenschutz » anfahrt » login